ALLES NEU, ALLES ANDERS - BEI DER ZWEITEN AUFLAGE DES HALDENZAUBERS.

Das HALDENZAUBER-Team und die Sponsoren bei der Pressekonferenz am 30.08.2019

Das HALDENZAUBER-Team und die Sponsoren bei der Pressekonferenz am 30.08.2019

Nach der erfolgreichen Erstausgabe des Haldenzaubers mit über 45.000 Besuchern im vergangenen Jahr, verwandelt sich die Millicher Halde auch 2019 wieder in ein buntes Lichter-Meer. Vom 29. November 2019 bis 5. Januar 2020 begeben sich die Besucher dort auf eine fantastische Reise durch sechs unterschiedlich inszenierte Themenabschschnitte. 

Damit die Besucher wieder zahlreich zum HALDENZAUBER kommen, haben sich MK Illumination, der Weltmarktführer für festlich dekorative Beleuchtungskonzepte aus Innsbruck und das Stadtmarketing Hückelhoven einiges einfallen lassen. Die bisher bekannten Areale werden mit neuen Themen bespielt und inszeniert. Der Publikumsliebling aus dem letzten Jahr, der “Magische Wald der Tiere”, wird wieder Teil des Parks sein, allerdings haben einige neue Waldbewohner ihren Weg dort hin gefunden. 

Ein neu erschlossener Teil des Waldes im nördlichen Bereich der Halde lässt die Besucher in den „Fantastischen Wald der Rura“ eintauchen und verlängert den Rundweg durch den Licht-Park um fast 50%. Überall gibt es für die Besucher neue Lichtinstallationen, kunstvolle Objekte und interaktive Elemente zu entdecken.

Inhaltlich dreht sich in diesem Jahr vieles um das Element Wasser, denn die Flussgöttin Rura hat gehört, dass die Millicher Halde - die sich in unmittelbarer Nachbarschaft „ihres“ Flusses Rur befindet - sich letztes Jahr zur Winterzeit in eine himmlische Schönheit verwandelt hat. Davon möchte sie sich nun selbst überzeugen, plant kurzerhand einen Ausflug auf die Halde und verlegt einen Nebenarm „ihrer“ Rur auf die Halde. 

„Unsere Besucher werden nicht nur die Möglichkeit haben, einen komplett neuen Bereich zu erkunden, sondern durch die erstmalig zugängliche Äsungswiese sogar im wahrsten Sinne in die Inszenierung hinein gehen können.“ so Carsten Forg, Geschäftsführer der Stadtmarketing HückelhovenGmbH. Durch den temporären Zugang auf die Äsungswiese, können Alt und Jung die Musikinszenierung ganz unmittelbar und hautnah erleben. 

Den Aufstieg auf den 70m hoch gelegenen HALDENZAUBER ermöglicht die sogenannte „Himmelstreppe“ mit ihren 400 Stufen. Als besonders familienfreundlich orientierte Stadt wird es wieder einen
Sonder-Shuttleservice für Mütter mit Kinderwagen, ältere oder gehandicapte Menschen angeboten. Im Licht-Park lassen sich die Besucher dann ganz einfach von den ausgestellten Objekten und Inszenierungen durch das bewaldete
Gelände geleiten. Gastrobereiche sorgen für die Stärkung aller Haldenzauber-Entdecker. Auch hier haben die Veranstalter basierend auf den Erfahrungen aus dem letzten Jahr einige Details verbessert.


„Nicht nur unsere Besucher, auch wir haben jedes Jahr Lust auf neue Ideen und innovative Umsetzungen. Dank der Erweiterung des Rundwegs in ein nördliches Gebiet des Waldes und neue Interaktionsmöglichkeiten sind wir uns sicher auch in diesem Jahr wieder für magische Momente zu sorgen.“ sagt Karl-Heinz König, Leitung Businessdevelopment
Deutschland bei MK Illumination, über die inhaltliche Weiterentwicklung des Licht-Events.


„Für viele von uns ist die Winter- und Weihnachtszeit die schönste Zeit im Jahr. Verbringen Sie mit Ihrer Familie und Freunden diese Zeit doch auch mit unserem „Haldenzauber“. Wir in Hückelhoven freuen uns auf Sie.“, ergänzt Bernd Jansen, Bürgermeister der Stadt Hückelhoven.

Geöffnet ist der HALDENZAUBER täglich von 16:30 bis 21:30 Uhr.
Tickets sind online via Eventim und an den jeweiligen VVK-Stellen vor Ort erhältlich.

Sebastian Bau